Mit dem Smartphone E-Mails verschicken

This entry was posted in Smartphone & Technik. Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post. Comments are closed, but you can leave a trackback: Trackback URL.

emailDas Smartphone ist nicht nur ein nützlicher Helfer, wenn es darum geht, SMS zu schreiben oder zu telefonieren, sondern mit dem Handy wird mittlerweile auch im Internet gesurft oder die eine oder andere E-Mail geschickt. Wenn es also gefragt ist, den elektronischen Briefkasten zu checken oder E-Mails zu empfangen und zu verschicken, ist das Smartphone der ideale Alleskönner der heutigen modernen Zeit.

Bei einem Smartphone ist es wichtig, dass mehrere Funktionen gegeben sind, damit es möglich ist, SMS zu schreiben, Videos zu filmen, Fotos zu schießen, bzw. es müssen auch E-Mails geschickt und gelesen werden können. Das bedeutet, dass das heutige Smartphone mehr ist, als nur ein Handy, denn es handelt sich beinahe um einen richtigen kleinen tragbaren mobilen Computer. Eine monatliche Pauschale in Form eines passenden Tarifs muss daher für den Datentransfer ausgesucht werden, damit keine allzu hohe Rechnung lauert. Ansonsten wird es relativ teuer, mit dem Handy E-Mails zu verschicken, wenn dabei die Kostenfalle lauert.

Je nachdem, gibt es mehrere unterschiedliche Netzbetreiber, die entsprechende Tarife für den Datentransfer von E-Mails und weiteren Daten anbieten. Normalerweise funktioniert das Schicken einer E-Mail mit dem Smartphone durch einen IMAP-4-Server. Auf dem zentralen Posteingangsserver werden die E-Mails abgelegt und weitergeleitet. Auf Wunsch ist es möglich, den heimischen Computer für die weitere Verarbeitung zu benutzen, nachdem die E-Mail heruntergeladen wurde.

Ein Post Office Protocol Server, beziehungsweise ein POP3-Server funktioniert dahingehend, dass die Posteingänge auf das jeweilige Endgerät umgelagert werden. Die Verwaltung der E-Mails und die Konzeption des Speichers sind daher unterschiedlich. Der Absender muss sich beispielsweise für einen so genannten SMTP-Server authentifizieren, damit kein Spam weitergeleitet wird. Wer sich ein neues Smartphone zulegt, sollte das bei der Einrichtung der eigenen E-Mail-Adresse bedenken. Die meisten Mobilfunkanbieter offerieren online einen entsprechenden Service. Ein Konto für die E-Mails ist also auf dem Handy schnell und einfach angelegt.